12 MalerInnen u. ZeichnerInnen treffen einander jeden 2. Samstag im Monat im Gemeindeamt der Gemeinde Jaidhof um gemeinsam künstlerisch tätig zu sein. Egal an welchem Ort man sich befindet, einerlei wo man im Leben steht, das Zeichnen und Malen sind eine wunderbare Möglichkeit, sich mit dem Sehen zu beschäftigen, die Sinnerfassung zu verfeinern und das Fühlen zu Papier zu bringen. Das Eröffnen des Jaidhofer Malkreises im Februar 2009 durch Sylvia Steinhauer unter Mithilfe von Bürgermeister Franz Aschauer, Poldi Aschauer, Elfi Mayerhofer und Othmar Komarek brachte eine neue Art der Kunstgestaltung in die kleine Gemeinde im Waldviertel. Das Finden der eigenen Kreativität ist Gesprächsthema - das Entdecken von Maltalenten bringt Freude und Freunde und das mit- und voneinander Lernen ist ein Knotenpunkt der Kommunikation und führte zu vielen freundschaftlichen Dialogen. 

 

Jährliche Weiterbildung 

nicht alles geht leicht von der Hand ...

 

oft fehlt uns die Vielseitigkeit unsere Umgebung und Gegenstände in Nahsicht zu betrachten, wirklich genau hinzusehen oder auch überrascht festzustellen, dass nicht alle Malkreismitglieder dasselbe sehen. Durch die intensive und unvoreingenommene Beschäftigung mit einem Thema entstehen Prozesse die zu einer beachtlichen Qualität eines Bildes führen. Zahlreiche Seminare mit Karl Moser, Othmar Komarek, Karl Blümel, Prof. Willibald Zahrl, Krassimir Kolev oder Workshop mit Lef Kaplan in der Kunstfabrik Wien lassen immer wieder neue Assoziationsräume entstehen.